HR-Strategien gegen den Handwerkermangel

Mit innovativen Maßnahmen für einen nachhaltigen Arbeitsmarkt


Der Ausbau der erneuerbaren Energien scheitert nicht nur an teilweise fehlender politischer Unterstützung, sondern auch am Handwerker-Mangel. Installion hat sich gegründet, um den dramatischen Mangel an Installateuren im boomenden Bereich der PV-, Speicher- und Emobilitätsmontagen entgegenzuwirken. So ermittelte die Bundesagentur für Arbeit, dass 2019 ca. 160.000 HandwerkerInnen in Deutschland fehlten. Installion hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch eine möglichst effiziente und innovative Vermittlung von Aufträgen die Branche nachhaltig zu optimieren und die bestehenden Montagekapazitäten effektiv zu nutzen. 

Der Handwerker-Mangel soll laut Prognosen bis 2030 anhalten und zusätzlich durch die boomende eMobilität noch weiter verschärft werden. Energiewende und Klimakrise  bedingen aber sogar einen deutlich schnelleren Entwicklungspfad. Der logische Schritt: Effektiv vorarbeiten, um Installateuren alles an die Hand zu geben, um Aufträge möglichst schnell umzusetzen. 

Um die Energiewende voranzubringen braucht es neben der erhöhten Effizienz in den Montage-Prozessen aber auch deutlich mehr Nachwuchs an Installateuren. Auch diese Problematik greift Installion nachhaltig auf. Dabei verfolgt Installions HR-Strategie drei Stoßrichtungen:

Im Fokus steht vor allem, bei jungen Menschen ein Bewusstsein für die Wichtigkeit des Handwerker Jobs zu schaffen und eine Ausbildung zum Installateur als  relevante und stark gefragte Alternative oder Ergänzung zum Studium anzubieten. Überzeugen können hier meist auch besonders die attraktiven Gehaltsaussichten. 

Des Weiteren ist die Kommunikation ein wichtiger Bestandteil von Installions Strategie. Hier wird vor allem auf moderne Kanäle und eine frische, jungen Kampagne gesetzt,um  junge Branchenteilnehmer und Teilnehmer außerhalb der Elektro- und Solar-Branche auf diese spannendenden Montageprojekte aufmerksam zu machen. 

Die letzte Komponente der HR-Stragie ist die Ausbildung durch Installion. Der Aufbau eigener Niederlassungen beinhaltet ebenfalls ein großes Angebot an Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten für alle Installateure. Installion setzt nicht nur darauf, die effiziente Vermittlung von Aufträgen zu ermöglichen, sondern auch die Montagekapazitäten nachhaltig durch eigene Standorte zu erhöhen. 

Auch zukünftig plant Installion mit den Daten des eigenen Vermittlungsportals die Regionen mit Montagekapazitäten auszustatten, welche besonders knapp mit Handwerkern besetzt sind. Eine Verbindung der eigenen Installateure und dem digitalen Marktplatzangebot für alle Handwerker macht Installion zum ersten “virtuellen und digitalen Handwerker”, der sich dem bundesweiten Handwerker-Mangel durch innovative Ideen entgegenstellt.