Digitalisierung der Handwerksbetriebe als Turbo für die Energiewende

Köln, März 2021  

Digitale Start-ups und Handwerksgeschäft verschmelzen zunehmend | Sonnen Pionier Christoph Ostermann steigt als Investor und Berater bei Kölner Start-up Installion ein

Der im Jahr 2019 gestartete, bundesweite digitale Installateur für Photovoltaikanlagen, PV Speicher und E-Ladestationen, Installion GmbH, treibt seine Expansion voran.

Das Energie Start-up schickt sich an, der erste digitale, bundesweite Handwerksbetrieb zu werden, um die Energiewende in Deutschland effizienter auf die Dächer und Keller der Kunden zu bringen. „Wir sind stolz darauf, das “who is who” der Energiebranche zu unseren  Auftraggebern zählen zu dürfen”, sagt Florian Meyer-Delpho, Gründer des digitalen Handwerksbetriebs.  Insgesamt wird das Kölner Start-up nach eigenen Angaben von über 300 Auftraggebern, darunter zahlreiche große Energiekonzerne wie Eon, Vattenfall, lokale Stadtwerken Herstellern wie Sonnen u.a  mit der Montage von Energieinfrastruktur beauftragt. Es  gehört somit zu den bedeutendsten Umsetzern von Handwerksleistungen im Bereich PV, Speicher, Ladeinfrastruktur.

Dies sieht auch Christoph Ostermann so und entschloss sich, nach seinem Verkauf an Shell- und Ausstieg als CEO bei Sonnen, Anfang 2021 bei Installion einzusteigen. „Ich glaube fest daran, dass Handwerker das Bottleneck der Energiewende sind – und dass sich dieser Zustand noch weiter zuspitzen wird. Mit Installion ist von einem überzeugenden Gründerteam, ein überzeugendes Angebot in den Markt gebracht worden, das bereits zahlreiche Großkonzerne als Kunden gewinnen konnte. Diese Position möchten die Investoren – allesamt selbst Energieunternehmer mit erfolgreichen track record –  mit dem Gründerteam in den nächsten Jahren weiter ausbauen.”

Neben seinem Investment bringt Christoph Ostermann mit seiner Gründungserfahrung auch geballtes Know-how für die weiteren Finanzierungsrunden in die Firma ein. Installion gehört in der aktuellen Phase durch den akuten und  noch sehr lange anhaltenden Handwerker Engpass nach seiner Einschätzung zu den attraktivsten Unternehmen der Branche.  Die Photovoltaik und E-Mobilität wird freilich  nur dann erfolgreich sein, wenn gewisse Ausbauziele erreicht werden. Der Baustein “Installation” ist hierbei wohl der zentrale Bremsklotz. 

“Wir werden neben unserem digitalen Marktplatz, über den Montagekapazitäten vermittelt und Subunternehmer gesteuert werden, mit zwanzig eigenen Standorten in Deutschland der bundesweite, digitalisierte, prozessoptimierte  Installationspartner für zahlreiche Auftraggeber werden und ein einheitlich qualitatives Leistungsversprechen einlösen”, ergänzt Mitgründer Till Pirnay, der mit seinen Gründer Kollegen auf bereits vier eigene Montage Niederlassungen blicken kann die in den letzten sechs Monaten aufgebaut wurden. 

“Der Weg zum führenden Handwerksunternehmen führt dabei über unsere Mitarbeiter” ergänzt Mitgründer Claus Wohlgemuth, der schon in den 2000er Jahren einen der bundesweit größten Fachbetriebe für kleine und mittlere PV Anlagen aufgebaut hat. Wir möchten der beste Arbeitgeber für Handwerker werden und damit auch den Beruf attraktiver machen, um darüber letztlich auch die Gesamtkapazität von Montagen im Markt zu erhöhen. 

Es bleibt zu beobachten, wie sich der Markt im Jahr 2021 entwickelt. Eine zunehmende Anzahl Start-ups entdeckt inzwischen die Attraktivität der Kombination von Handwerk und Digitalisierung und entwickelt Lösungen, auf die insbesondere die großen Konzerne interessiert blicken, deren Ziel es ist, die letzte Meile zum Kunden aktiv zu besetzen.